FAQs

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Kann ich die Produkte kostenlos testen
Ja, wir bieten kostenlose 30 Tage Testlizenzen an.
Welche Systemvoraussetzungen gelten für die verschiedenen Produkte?
Sie benötigen Microsoft Windows XP/Vista/7/8 und das Microsoft .NET Framework 4.0. Für den NativeBoardImport wird zusätzlich noch die entsprechende MCAD Software benötigt, also z.B. Catia, SolidWorks, SiemensNX, …
Kann ich den NativeBoardImport (NBI) für Catia V5 auch z.B. bei Catia V6 einsetzen?
Nein, für jede Catia Version gibt es eine eigene Version des NBI. Sollten Sie z.B. von Catia V5 zu V6 wechseln, bieten wir Ihnen gerne einen speziellen Update-Preis für den zugehörigen NBI an.
Welche ECAD Formate kann der NBI importieren?
Bisher können ODB++ Daten importiert werden. GenCAD, IPC-2581 und Gerber sind in Planung.
Welche ECAD Informationen können durch den NBI in das MCAD System übertragen werden?
Es können Bauteile, Kupferflächen und Leiterbahnen, Maskenausparungen, Bohrungen und alle anderen Flächen die im ECAD Paket enthalten sind importiert werden. Höheninformationen und Lagenaufbau werden dabei ebenfalls übertragen.
Muss ich bei einem PC-Wechsel eine neue Lizenz des NBI erwerben?
Nein, Sie können die alte Lizenz auf Ihrem neuen Rechner verwenden. Es darf jedoch jedes Produkt pro Lizenz nur einmal installiert sein.
Können einzelne Bauteile nach dem Import in das MCAD System durch „Echtteile“ ausgetauscht werden?
Ja. Sie erhalten je nach Einstellung ein MCAD-Part pro Geometrie, Referenz oder Teilenummer. Dieses MCAD-Part lässt sich nachträglich leicht im MCAD System austauschen.